DE
Have any Questions? +01 123 444 555

/ Nov 2021

Zugübung der Einsatzabteilung Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Ein in der Elbestraße befindliches Gebäude, was in Kürze abgerissen wird, war Schauplatz einer Zugübung der Einsatzabteilung am Abend des 18. November 2021. Durch den Eigentümer wurde das Gebäude für Übungszwecke der Feuerwehr überlassen. So bestand die Möglichkeit das Gebäude für die Übung zu verrauchen und realistisch, auch mit „Wasser am Rohr“ zu üben.

Ziel der Übung war die Menschenrettung und Brandbekämpfung im Objekt. Hierbei galt es neben der Brandbekämpfung im Keller auch drei Personen aus den oberen Stockwerken zu retten. Beim Eintreffen der ersten Kräfte berichtete der Hausbesitzer von einer Rauchentwicklung aus dem Keller und das seine Frau mit Kind noch im Dachgeschoss des Gebäudes seien. Der im Rollstuhl sitzende Vater des Mitteilers befand sich im Erdgeschoss des Hauses.

Durch den Einsatzleiter wurden die Kräfte des Löschzugs aufgeteilt. Während sich die erste Gruppe um die Personenrettung im Erdgeschoss kümmerte, wurde der zeitgleich eintreffenden zweiten Löschgruppe die Menschenrettung aus dem Obergeschoss übertragen. Hierfür verschafften sich die Einsatzkräfte über eine 4-teilige Steckleiter Zugang zum Obergeschoss. Die Brandbekämpfung wurde durch die Besatzung des nachrückenden dritten Löschfahrzeugs über einen Kellerzugang auf er Rückseite des Gebäudes übernommen. Ebenso wurden zur Unterstützung der Personenrettung und Verbesserung der Sicht im Gebäude umfangreiche Belüftungsmaßnahmen eingeleitet.

Um die Brandbekämpfung im Keller möglichst realistisch zu gestalten, hatte sich die Übungsleitung eine besondere Aufgabe für die Trupps ausgedacht. Zunächst galt es eine mit einer Leine verknotete Holzkiste zu öffnen und die darin befindliche Anweisungen auszuführen. Im gesamten Kellergeschoss waren 6 Puzzleteile verteilt, welche vom Angriffstrupp gesucht und zum vollständigen Puzzle zusammengesetzt werden mussten. Erst nachdem das Puzzle fertig zusammengesetzt war, durfte "Feuer aus" gemeldet werden. Dies sollte die benötigte Zeit zum Löschen des Feuers im realen Einsatz simulieren und gleichzeitig das Absuchen von verrauchten Bereichen trainieren.

Bei der Übung waren insgesamt 30 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen im Einsatz. Es ist für uns sehr wertvoll in unbekannter Umgebung unter möglichst realen Bedingungen üben zu können. Daher an dieser Stelle nochmals ein herzlicher Dank für dieses Übungsobjekt an den Eigentümer!

Zurück

© 2022 Feuerwehr Nauheim | Login

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Bitte bestätigen Sie die Datenschutzeinstellungen: